Kind und Wald
Kind und Wald

"Bäume" - Ein Naturkundebuch in Tafeln

Bäume, ja davon haben wir genug. Beinahe täglich könnt ihr auf meinem Instagramprofil Bilder aus unserem Alltag sehen und nur selten ist kein Baum auf ihnen zu erkennen. Im Waldkindergarten sind die Bäume für die Kinder Schutz, Spielzeug und manchmal sehen die Kinder in ihnen beseelte Lebewesen.
Das ist wohl auch der Grund, weshalb mich das Cover des neuen Buches von Piotr Socha und Wojciech Graijkowski "Bäume" so in seinen Bann gezogen hat. Ein alter Baumgeist in Form eines Eichenbaum. Und genauso poetisch anmutend wie das Cover,  ist auch das  Buch an sich eine Mischung aus Lexikon, humoristischen und lustigen Zeichnungen und tatsächlich kritischen Tönen zur Zerbrechlichkeit des Ökosystems. 

Gemeinsam mit meinen zwei kleinen Waldkindern können wir stundenlang in diesem vielseitigen Buch blättern. Auf der einen Seite werden uns Insekten vorgestellt, die sich wie Blätter perfekt tarnen und auf der Nächsten finden wir bereits Abbildungen zu dem Holzfäller und seinen Arbeitsgeräten. Der Mensch baut Instrumente und Häuser aus Bäumen. Er schneidet sie in Form, führt mit ihnen Krieg und lebt von seinen Früchten. All dies wird "Bäume" auf wunderbar kindgerechte Weise bildlich dargestellt.

Aber dies ist auch bitter nötig. Denn die Texte sind für Kinder nur schwer verständlich. Wie in einem echten Lexikon werden komplexer Satzbau und vielfältige Sachwörter verwendet. Doch nimmt man sich als Eltern ein wenig Zeit für den Text, so lernt man selbst eine Menge über Bäume dazu. Und kann das neu gewonnene Wissen gleich an die Kinder weitergeben. Dieser Bücherschatz wird unsere Familie noch viele Jahre begleiten. Denn genauso wie meine Kinder wachsen werden, so wird auch ihr Verständnis über die Natur wachsen.

 

Buchdetails:

"Bäume" von Piotr Socha und Wojciech Graijkowski 

erschienen im Gerstenberg Verlag

80 Seiten

ab 5 Jahren (Angaben des Verlags)

Für mehr Fotos folgt mir auf Instagram