Kind und Wald
Kind und Wald

Bookii - Der Hörstift

 

Wer Kindundwald kennt, weiß, dass wir gerne mit den Kindern draußen in der Natur sind. Kein Wetter kann uns schrecken. Bücher haben dennoch einen großen Platz in unserem Leben. Gerne nehmen wir auch welche mit in den Garten, setzten uns zusammen und tauchen in die Buchwelten ein. Doch manchmal gibt es eben zu viel in Haus und Garten zu tun, bei dem die Kinder nicht mithelfen können. In solchen Situationen sitzen sie dann zusammen auf der Gartenbank und blättern ihre Lieblingsbücher durch. Doch lesen können meine Waldkinder nicht. Ein bisschen nagt dann an mir schon das schlechte Gewissen. Zum Glück gibt es diese praktischen Hörstifte. Ein bekannter Vertreter ist der Tiptoi-Stift. 

Seit Juli 2018 hat die tolle Kinderlexikon-Reihe "Was ist Was" vom Tessloff-Verlag einen eigenen Hörstift auf den Markt gebracht und wir haben ihn für euch testen dürfen. In unser Haus ist das Starter-Set mit dem Buch "Was ist Was - Junior- Entdecke Deutschland" eingezogen. Passend zur Urlaubszeit, dachte ich. 

 

Gespannt packten die Kinder das Starter-Set aus und nahmen den wunderbar leichten Bookii gleich in die Hände. Selbst die 2-jährige kam mit der übersichtlichen Bedienung schnell zurecht. Gleich ging es los mit der Entdeckungsreise durch Deutschland. Die informativen Texte beschreiben wo Deutschland liegt, oder welche Regionen es gibt. Uns haben die Seiten über die Tiere, Wälder und Berge Deutschlands sehr interessiert. Zu Deutschland gehören aber auch die Menschen, das Essen und die Feste des Jahreskreises. All das hat der Bookii den Kindern vorgelesen. Die Infos, Geräusche und Bilder unter den Klappen machen das Entdecken noch abwechslungsreicher und spannender. Leider waren die Texte für meine Vierjährige noch ein wenig schwer. Interessiert tippte sie sich durch das Buch, doch viel konnte sie sich noch nicht merken. Das Kapitel über den Bundestag, die Regierung und Wahlen ist einfach zu schwer und abstrakt für 4-7 Jährige (Altersempfehlung vom Verlag für dieses Buch). Andere Kapitel hingegen sind durchaus wieder für Kindergartenkinder und Grundschüler geeignet. 

 

Absolutes Highlight ist jedoch die Aufnahmefunktion des Bookiis. Mit dem Drücken der Aufnahmetaste können die Kinder ihre eigene Stimme aufnehmen. Gleich ging es los, dass die beiden Lieder trällerten oder ihren Lieblingssatz "Ich heiße Cala, und da bin i dahoam", aufnahmen. Einfach herrlich. 

Die Aufnahmefunktion kann aber auch für die Eltern sehr praktisch sein. Für unsere mehrstündige Autofahrt in den Urlaub, hatte ich mir vorgenommen, das Kinderbuch "Peterchens Mondfahrt" aufzunehmen, sodass die Kinder im Auto das Buch mit Hilfe des Bookiis vorgelesen bekommen konnten. Dazu klebte ich zu Beginn jedes Kapitels die Aufnahmesticker, die im Starter-Paket waren ein und nahm mich beim Vorlesen auf. Nach jeder Seite, raschelte ich mit einer Rassel, sodass die Kinder wussten, dass es nun Zeit war umzublättern. Nach einem Kapitel fanden die Kinder einen neuen Aufkleber und tippten diesen wieder an, sodass ein neues Kapitel vorgelesen wurde. Einfach genial! 

Diese Aufnahmefunktion des Bookii birgt so viele Möglichkeiten, die Kinder auch unabhängig von den "Was ist Was-Büchern" zu beschäftigen. Mal schauen, was mir noch so einfällt. 

Für mehr Fotos folgt mir auf Instagram