Kind und Wald
Kind und Wald

Unsere Sommerbücher

Onno&Ontje

Plötzlich allerdickste Freunde

 

Onno ist ein alter Fischer, wie man ihn sich vorstellt. Wortkarg, mit dickem Rauschebart und immer eine Pfeife, aus der eine kleine Blume wächst, im Mund. Am liebsten verbringt Onno seine Tage auf dem Fischerboot, denn dort muss er mit niemanden reden. Doch als er eines Tages seekrank wird, ist sein Leben auf dem Wasser vorbei: “ und wenn man sdie Seekrakheit einmal hat, wird man sie nie mehr los. Wenigstens war es bei Onno so.”, schreibt Thomas Springer in seinem Kinderbuch. Onno versucht das Beste aus der Situation zu machen und beschäftigt sich mit Angeln. Doch als seine Frau Olga Fischerin wird und auf See fährt, macht sich der alte Fischer doch Sorgen. Eines Tages wird Onnos ruhiges Leben auf den Kopf gestellt, als nach einer Sturmflut ein kleiner Otter angespült wird. Nun macht sich Onno auf den Weg das kleine Tierchen wieder ans Festland zu bringen und erlebt so manche Abenteuer. Und mit jedem weiteren Tag, den die beiden zusammen verbringen, wächst die Freundschaft zwischen Onno und dem kleinen Otter, der am Ende des Buches seinen Namen “Ontje” erhält. Ontje darf bei Onno bleiben und “seitdem sind die beiden unzertrennlich. Obwohl Onno ja eigentlich am liebsten allelin ist. Aber für Ontje macht er eine Ausnahme.”

 

  • ISBN: 978-3-649-66920-3
  • Coppenrath Kinder
  • ab 3 Jahre
  • Seiten: 32
  • Format: 25,4 x 30 cm

So lebt der Fuchs

 

Wie einige von euch bestimmt wissen, sind meine Kinder in einem Waldkindergarten. Dort gibt es zwei Gruppen: die Eulen und die Füchse.

Seit bei der Oma ums Haus öfter mal ein Fuchs schleicht, ist das Tier gerade bei meiner Tochter aus der Fuchsgruppe sehr beliebt.

 

Deshalb war ich auf der Suche nach einem Sachbuch über Füchse. Ich bin ja kein Fan von Sachbüchern für Kinder, die nur Fakten aneinander reihen. Dafür sind meine Kindergartenkinder einfach noch zu jung. Umso mehr habe ich mich über das Buch von Sandra Noa gefreut. Hier wird mal nicht auf gemalte Bilder, sondern auf Fotos gesetzt. So begleiten wir den kleinen Fuchs ein Jahr lang durch den Blick einer Kamera und können allerhand über den kleinen roten Burschen erfahren. Die romantischen Fotografien ermöglichen es den Kindern, sich die Informationen aus dem Text besser vorstellen zu können.

Selten war meine Tochter so begeistert von einem Buch. 

 

  • ISBN: 978-3-649-63066-1
  • Coppenrath Kinder
  • Aus der Reihe: Nature Zoom
  • ab 5 Jahre
  • Seiten: 48
  • Format: 17,4 x 21 cm

Die kleine Hummel. 

Von nah zu fern.

 

Letztes Jahr haben wir in unserem Garten ein kleines Insektenhotel aufgebaut. Dieses Frühjahr sind nun ein paar Tiere eingezogen. Womöglich auch kleine Hummeln? Da meine Kinder ständig Fragen zu den kleinen Brummern haben, habe wir uns das kleine Büchlein vom Coppenrath Verlag angeschaut. Ich hatte ein Buch über Hummeln gesucht, dass auch meine kleine Tochter schon gut verstehen kann.

"Die kleine Hummel" ist für Kinder ab 18 Monate geeignet und kommt mir wenig Text aus. Anders als der Titel vermuten lässt, erfährt man in diesem Buch nicht viel über Hummeln. 

Auf der ersten Seite sehen wir zunächst eine Hummel auf einer Blume sitzen. Auf der nächsten Seite wird aus dem Bild ein wenig herausgezoomt und wir sehen die Blume  neben einen Stein. Auf den weiteren Seiten wird der Bildausschnitt immer weiter vergrößert, sodass man auf der letzten Seite sieht, dass die kleine Hummel auf der Blume in den Bergen bei einer Holzhütte lebt. Die Bilder sind schön anzusehen und die Ortsbeschreibungen mit "Die blaue Blume wächst VOR dem grauen Stein. Der graue Stein liegt NEBEN dem Korb." sind auch ganz sinnvoll für die Kleinen. Ein kindgerechtes Sachbuch über Insekten ist es jedoch nicht. 

 

  • ISBN: 978-3-649-63114-9
  • Coppenrath Kinder
  • ab 24 Monate
  • Seiten: 12
  • Format: 17,5 x 23,5 cm
  • Pappe

Was passiert auf dem Bauernhof?

Allererste Mitlese-Geschichten.

 

Das ist mal ein Buch, das fast aus unserem Leben zu sein scheint. Wir leben zwar nicht auf einem Bauernhof, doch wie ihr auf Instagram jeden Tag sehen könnt, sind wir viel auf dem Land unterwegs. Unsere Milch und Eier holen wir direkt vom Bauernhof. Da dürfen die Kinder schon mal im Hühnerstall selbst nach den Eiern suchen. In unserem Gemüsegarten wachsen Tomaten, Salat, Karotten und Bohnen.

Als ich das Buch aus dem Coppenrath Verlag sah, musste ich schon schmunzeln. Denn Familie Bär besucht Oma und Opa auf dem Bauernhof. Der Garten sieht aus wie unserer und die kleinen Bärchen im Buch sind ebenso auf der Suche nach Eiern im Hühnerstall. Natürlich dürfen die Bärchen auch einen Ausflug mit dem alten Heuwagen machen. Und zum Schluss wird noch ein lustiges Picknick gemacht.

In jedem Satz werden die relevanten Nomen durch Bilder ersetzt, sodass die Kinder "mitlesen" können. Da hat bei unseren Kleinen die Aufmerksamkeit für das Buch sehr gesteigert. Die detaillreichen Bilder ermöglichen sehr schöne Gespräche über die Erlebnisse der Familie Bär. 

Mein Fazit: ein sehr schönes Bilderbuch für die Kleinen. Geeignet ab 24 Monate. 

Für mehr Fotos folgt mir auf Instagram